Geistige Wirbelsäulenaufrichtung und Chakrabalance

Chakren 

Man kann sie nicht sehen, aber spüren und nur bedingt messen. Die Schulmedizin streitet auch heute noch größtenteils ihre Existenz ab. Aber es gibt sie. Die Chakren. Diese Energiezentren sind unsere Transmitter zur feinstofflichen Welt in der es nur reine Energie und Schwingung gibt.

Chakren sind Energiezentren in unserem Körper. Sie sind durch unsichtbare Energiekanäle mit den Akupunkturpunkten und den Meridianen miteinander verbunden. Die Chakren öffnen sich trichterförmig nach vorn und hinten, nehmen Energie auf, transformieren diese und geben sie wieder ab. Sie setzen für uns die Energien (feinste elektrische Ströme und Entladungen, sowie die Schwingungen der Materie, der Töne und Farben) in für uns verwertbare Energien um.

In dieser heutigen hektischen und gestressten Zeit nehmen wir dies alles nicht mehr wahr. Unser Wahrnehmungsvermögen und unser Körperbewusstsein sind durch unsere Missachtung verkümmert, dass wir zum Beispiel Warnsignale unseres Körpers, unseres Geistes und unserer Seele entweder nicht mehr wahrnehmen, spüren oder sie ignorieren. Dies führt dazu, dass wir krank werden und es erst merken, wenn die Krankheit bereits weit fortgeschritten ist.

Durch Wut, Trotz, Stur- und Starrheit, Angst und Stess halten wir unsere Energie zurück, die Chakren können verstopfen, Blockaden können sich aufbauen. Es entstehen Beschwerden. Jedes Chakra hat im Körper eine andere Aufgabe, so sind je nach Blockaden die Beschwerden unterschiedlich. Relativ inaktiv sind bei vielen Menschen das Herz-, Stirn- und Scheitelchakra. 

Geistige Wirbelsäulenaufrichtung 

Die Wirbelsäule in ihrer grob- und feinstofflichen Struktur ist ein zentraler Punkt für das physische und spirituelle Wohlbefinden des Menschen und somit der Schlüssel zu allen Ebenen des Bewusstseins in ihm. Ihre Pflege und Ausbalancierung ist somit ein Faktor größter Wichtigkeit. Der Zustand der Wirbelsäule geht unmittelbar mit dem Gesundheitszustand des Menschen einher. Die korrekte Ausrichtung der Wirbeläule bildet somit eine zentrale Grundlage zur Gesundung. Hierbei handelt es sich nicht um Erkenntnisse der Neuzeit, bereits die alten Hochkulturen besaßen das Wissen um diese Zusammenhänge, welches heute wieder ins Bewusstein der Menschen gebracht wird.

Viele Erwachsene, Kinder und Jugendliche leiden unter Beschwerden des Bewegungsapparates. Die komplexe Nervenversorgung des Rückens kann zu den unterschiedlichsten Beschwerden führen. Durch die Ausrichtung lösen sich Blockaden auf emotionaler, geistiger und körperlicher Ebene. Kann die Lebensenergie wieder frei fließen, ist eine individuelle Heilung auf allen Ebenen des Seins möglich. Der ganze Mensch wird "gerade". Die Zellen erfahren einen neuen Informationsimpuls und somit werden nachhaltig die Selbstheilungskräfte aktiviert. Dadurch können Beinlängendifferenzen sich ausgleichen und Schulterprobleme sich bessern.

Betrachten wir die Wirbelsäule von der feinstofflichen Ebene, übernimmt diese die Funktion eines Erinnerungsspeichers. Stummer Zeuge ungeklärter Konflikte. So lange, bis sie nicht mehr stumm bleiben kann und durch Schmerzen Aufmerksamkeit erzielen will. Machen wir uns bewusst, das alle Zentren (Chakren) Drüsen, Organsysteme mit der Wirbelsäuel verknüpft sind. Befreien wir uns von der Last, die unseren Rücken krumm werden lässt. Mithilfe der Ausrichtung werden wir unterstützt auf unseren geraden Weg zurück zu kommen. Das eigene Leben wird wieder zurechtgerückt - eben ausgerichtet. Allein mit dem Geist innerhalb kürzester Zeit ohne Berührung. Wenn der Geist des Menschen gerade ausgerichtet ist, zieht der Körper innerhalb von Sekunden nach.

Postitive Erfahrungen wurden gemacht bei Kopfschmerzen, Migräne, Tinnitus, Bandscheibenvorfall, Ischias-Schmerzen, Hexenschuss, HWS-BWS-LWS-Syndrom, Deprssionen und Schlafstörungen, Ängsten, Rückenschmerzen, Skoliose, Schulterschmerzen, Knieschmerzen, Kniegelenkarthrose,Hüftgelenkarthrose, Schulter-Arm-Syndrom, Entwicklungsstörungen, ADHS, Schiefhals, Verdrehungen, Tennisarm, Muskelschmerzen, Morbus Bechterew, Gleichgewichtsstörung, Sportverletzungen, Kiefergelenkprobleme, Herzrhythmusstörung, Bluthochdruck, Atmungsstörungen, Asthma, Hörstörungen, Folgen von Unfällen, körperliche und seelische Verletzungen

 

 Sehr gute Erfahrungen  auch als Fernheilung.